Spatziergang am Strand

Heute heißt es mal wieder Laufen. Haben wir in diesem Urlaub ja kaum gemacht. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Rührei und Speck machen wir uns auf einen Spaziergang nach Clifton Beach, ca. 2km am endlos wirkenden Sandstrand entlang. Dabei entdeckten wir viele kleine und etwas größere Tierchen. Begeistert waren wir natürlich darüber ein paar kleine Stachelrochen gesehen zu haben, die sich in Ufernähe aufhielten. Es ist heute wunderschön, die Sonne brezelt ganz ordentlich und selbst Stefan zieht sein T-Shirt nicht aus damit er sich seinen Pelz nicht ray ban outlet verbrennt. Wir schauten uns die vielen netten Häuschen an die wir in der Clifton Beach Siedlung fanden und hätten uns gerne in einem der Pools oakleys outlet abgekühlt. Zum Glück hatten wir dieses Mal aber etwas zu trinken dabei. Man lernt ja nicht aus. Dieses hatten wir aber fake Oakleys über den gesamten Hinweg geleert. Schnell einen neuen Liter organisiert und auf den cheap nfl jerseys Rückweg gemacht. Nun die 2km also wieder zurück und wie soll es anders sein, wieder in der Mittagssonne. So, genug Frühsport getrieben. Ab zum Strand und in den Ozean gestürzt, besser gesagt in die Badewanne, denn das Wasser misst heute sage und schreibe 31 Grad. Nun fehlt eigentlich nur noch das Quietscheentchen.
Da wir uns gestern einen guten australischen Rotwein organisiert haben, werden wir uns heute eine Pizza vom Italiener um die Ecke holen und auf dem Balkon unseres Appartements zusammen mit einem Gläschen verzehren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*